Vertragsbedingungen

Anbieter:

Eisenglass Sport GmbH & Co KG

Egerstraße 3

95615 Marktredwitz

www.intersport-glass.de

E-Mail: app@intersport-glass.de

Telefon: +49 9231 505 860

 

 

1. Vertragsgegenstand

 

(1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Teilnahme am Eisenglass Sport GmbH Loyality Programm (nachfolgend: Loyality Programm). Als Mitglied des Loyality Programms erhält der Kunde auf seine Einkäufe Boni gutgeschrieben.

 

(2) Betreiber des Loyality Programms ist der Anbieter.

 

(3) Die Teilnahme am Loyality Programm ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person, die das 16. Lebensjahr vollendet hat. Der Anbieter kann die Teilnahme von Personen aus sachlichen Gründen ablehnen.


2. Kundenkarte und/oder App

 

Zur Abwicklung des Loyality Programms und zur Legitimationsprüfung erhält der Kunde bei der Neukundenregistrierung ein Kundenkonto mit einer individuellen Kundennummer. Die Neukundenregistrierung kann über einen Kundenkartenantrag, über die Website oder in der App erfolgen. Der Kunde kann sich, wenn ausgestellt, über die Kundenkarte oder mit der „virtuellen Kundenkarte“ (= seine Kundennummer und Name) oder mit der App ausweisen. Auf Verlangen ist ergänzend ein Ausweisdokument vom Kunden vorzuzeigen. Bei vorheriger Neukundenregistrierung über einen Kundenkartenantrag, über die Website oder über die App hat der Kunde die Möglichkeit, die angebotene App kostenlos zu nutzen. Wenn die Neukundenregistrierung über einen Kundenkartenantrag oder über die Website erfolgt ist, kann die App nachträglich über einen bei der Neukundenregistrierung zur Verfügung gestellten individuellen Aktivierungscode in Verbindung mit der persönlichen Kundennummer aktiviert werden. Zum Schutz seiner Daten vergibt der Kunde ein persönliches Passwort. Der Kunde kann sich auch direkt in der App als Neukunde registrieren. Die App wird dann beim Registriervorgang aktiviert. Der Kunde erhält seine Kundennummer in der App. Bei Aktivierung der App ist diese nur vom Kundenkontoinhaber zu nutzen und darf nicht übertragen werden.

 

Wenn eine Kundenkarte ausgestellt wird, ist diese nicht übertragbar und darf nur vom Kunden benutzt werden. Die Karte besitzt keine Zahlungsfunktion. Im Falle des Abhandenkommens der Kundenkarte durch Diebstahl, Verlust oder in sonstiger Weise ist der Kunde verpflichtet, dies unverzüglich dem Anbieter mitzuteilen, um eine missbräuchliche Verwendung der Kundenkarte möglichst zu verhindern. Der Kunde kann bei Abhandenkommen der Kundenkarte eine Ersatzkarte beantragen. Ein Abhandenkommen der Kundenkarte hat keine Auswirkungen auf den vom Kunden bis dahin gesammelten Bonuspunktestand.

 

Der Kunde hat die Möglichkeit, neben seinem Kundenkonto (Hauptkonto) ein weiteres Kundenkonto (Nebenkonto) einer anderen Person mit seinem Kundenkonto zu verknüpfen. Zur Bonusberechnung wird dann der Umsatz des Nebenkontos dem Hauptkonto zugerechnet. Die Bonusberechnung berücksichtigt den addierten Umsatz beider Konten. Die Ausschüttung des Bonus erfolgt an den Inhaber des Hauptkontos. Nur dem Hauptkontoinhaber stehen die Rechte aus diesem Vertrag zu.

 

3. Sammeln von Bonus

 

(1) Durch Legitimation an der Kasse beim Bezahlvorgang (Vorlage der Kundenkarte,  Vorzeigen der App, Nennung des Namens und der Kundennummer – ergänzend kann die Vorlage eines Ausweisdokumentes gefordert werden) gewährt der Anbieter dem Kunden für den Kauf von gutschriftfähigen Waren in den teilnehmenden Geschäftslokalen des Anbieters Boni. Diese werden elektronisch gutgeschrieben.

Die aktuell teilnehmenden Filialen sind:

  • INTERSPORT Glass in 95615 Marktredwitz
  • INTERSPORT Glass in 08340 Schwarzenberg
  • INTERSPORT Glass in 08280 Aue

Eine aktualisierte Liste der teilnehmenden Filialen wird unter www.intersport-glass.de veröffentlicht. Die Boni werden nur bei Barzahlung und EC-Zahlung gewährt.

 

(2) Die Boni werden auf einem elektronischen individuellen Bonuspunktekonto des Kunden bei dem Anbieter gutgeschrieben. Der Kunde erhält 1 mal im Jahr einen Bonus-Scheck. Ein Bonus-Scheck wird nur ausgestellt und ausgeschüttet, wenn dieser mindestens 5.-  € beträgt. Geringerer Bonus verfällt. Dieser Bonus-Scheck kann in den teilnehmenden Filialen mit einem Einkauf verrechnet werden. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Verlorengegangene Bonus-Schecks können nachträglich nicht mehr ausgestellt werden. Boni gibt es auf alle Einkäufe, auch auf reduzierte Waren und Serviceleistungen. Vom Bonus ausgenommen sind folgende Waren/Leistungen: Serviceleistungen und Second Handsport. Der Bonus bezieht sich auf den Umsatz innerhalb von 12 Monaten, der genaue Zeitraum wird durch den Anbieter definiert

 

(3) Einwendungen gegen die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Gewährung der Boni muss der Kunde spätestens innerhalb von einem Monat nach der jeweiligen Zusendung/Ausschüttung des Bonus gegenüber dem Anbieter schriftlich geltend machen.

 

(4) Stellt sich nachträglich heraus, dass die Voraussetzungen für die Gewährung von Boni nicht vorlagen oder entfallen die Voraussetzungen nachträglich, etwa durch Rückgängigmachung des Vertrages über den Bezug gutschriftfähiger Waren, kann der Anbieter den Bonus stornieren.

 

(5) Es bleibt vorbehalten, die Gewährung von Boni jederzeit zu ändern, einzuschränken oder auszuschließen, etwa im Rahmen von Sonderaktionen, bei Gewährung anderer Rabatte oder Vergünstigungen, etc.

 

4. Einlösen von Bonus

 

(1) Die Einlösung des Bonus kann der Kunde in jedem teilnehmenden Geschäftslokal des Anbieters geltend machen.

 

(2) Die Geltungsdauer des Bonus beträgt mindestens 3 Monate. Eine eventuell längere Geltungsdauer ist auf dem Bonus-Scheck angegeben.

 

5. Verwendung personenbezogener Daten

 

(1) Der Anbieter erhebt und verwendet die angegebenen Kundendaten (Name, Anschrift, Kundennummer, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse usw.) sowie die personenbezogenen Einkaufsdaten (insbesondere erworbene Waren/Dienstleistungen, Preis, Bonusbetrag, Ort und Datum des Vorgangs) zur Durchführung des Vertrages und zur Abwicklung des Bonusprogramms. Rechtsgrundlage ist hierfür vorliegend Art. 6 I b) DSGVO.

 

(2) Der Anbieter verwendet personenbezogene Kunden- und Einkaufsdaten auch zur Pflege der Kundenbeziehung und für eigene Marketingzwecke. Der Kunde kann der Verwendung personenbezogener Daten zu Werbe- und Marketingzwecken jederzeit durch eine formlose Mitteilung an den Anbieter widersprechen. Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 I f) DSGVO.

 

6. Haftung

 

(1) Der Anbieter haftet bei Vorsatz, Arglist und grober Fahrlässigkeit sowie im Fall von Personenschäden unbeschränkt.

 

(2) Der Anbieter haftet auf Schadensersatz im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. In diesem Fall haftet der Anbieter nicht für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und Ansprüche Dritter. Kardinalpflichten im Sinne dieser Regelung umfassen neben den vertraglichen Hauptleistungspflichten auch Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.

 

(3) Im Übrigen ist jede Haftung des Anbieters ausgeschlossen.

 

7. Änderungen und Einstellung des Loyality Programms

 

(1) Der Anbieter behält sich vor, die Teilnahmebedingungen an dem Loyality Programm zu ändern. Der Kunde wird über Änderungen ausdrücklich auf der Website (unter Vertragsbedingungen) sowie per E-Mail informiert. Es gilt eine Frist von drei Monaten ab Veröffentlichung auf der Website, bis diese geänderten Bedingungen gelten. Akzeptiert der Kunde die neuen Teilnahmebedingungen gemäß dem Vorstehenden nicht, gilt dies als Kündigung des Vertrages über die Teilnahme am Loyality Programm durch den Kunden.

 

(2) Der Anbieter behält sich außerdem vor, das Loyality Programm unter Wahrung einer angemessenen Frist – außer bei Vorliegen eines wichtigen Grundes – einzustellen. In diesem Fall ist der Kunde berechtigt, gesammelte Boni noch innerhalb eines Zeitraums von 3 Monaten nach Wirksamwerden der Kündigung einzulösen, es sei denn, die Kündigung ist aus wichtigem Grund erfolgt. Danach verfallen die Boni.

 

8. Laufzeit und Kündigung

 

(1) Der Vertrag über die Teilnahme am Loyality Programm wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

 

(2) Der Kunde kann den Vertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Frist durch schriftliche Mitteilung an den Anbieter kündigen.

 

(3) Der Anbieter kann den Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende kündigen. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung besteht insbesondere bei einer missbräuchlichen Nutzung der Bonuskarte.

 

(4) Der Kunde ist verpflichtet, die Bonuskarte mit Beendigung des Vertrages nach seiner Wahl unbrauchbar zu machen oder an den Anbieter zurückzugeben. Im Falle einer Kündigung durch den Anbieter ist der Kunde berechtigt, gesammelte Boni noch innerhalb eines Zeitraums von 3 Monaten nach Wirksamwerden der Kündigung einzulösen, es sei denn, die Kündigung ist aus wichtigem Grund erfolgt. Danach verfallen die Boni des Kunden.

 

9. Schlussbestimmungen

 

(1) Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Anbieters.